Home Deutsch Anmelden oder HDYO beitreten Kinder Teenager Junge Erwachsene Eltern JHK Freunde Profis News Über uns Videos Bücher Huntington Forschung Veranstaltungen Spendensammlung Stelle eine Frage Kreatives Lokale Unterstützung HDYO Youth Service Contact Us Links Bedingungen Datenschutz Sprache Sitemap Donate Store

Wenn meine Tanten und mein Onkel mütterlicherseits die Huntington-Krankheit hätten, könnte ich es haben?

June 7, 2020

Huntington's Disease Youth Organization

HDYO verfügt auf unserer Seite über mehr Informationen über die Huntington Krankheit, die für junge Leute, Eltern und Profis geeignet sind:

www.hdyo.org

Wenn meine Tanten und mein Onkel mütterlicherseits die Huntington-Krankheit hätten, könnte ich es haben?

Lieber Cameron

Vielen Dank für deine Frage. Ob du von der Huntington-Krankheit bedroht bist oder nicht, hängt davon ab, ob deine Mutter die HK-Generweiterung hat oder nicht. Wenn deine Mutter die Gendehnung nicht hat, bist du nicht mit einem erhöhten Risiko für die Huntington-Krankheit konfrontiert.

Du erwähnst nicht, ob deine Mutter einen Gentest auf die Huntington-Krankheit selbst gemacht hat oder nicht (die meisten Menschen, die ein Risiko für die Huntington-Krankheit haben, entscheiden sich dafür, keinen Test zu machen) und unter der Annahme, dass sie keinen Test gemacht hat, würden wir erwarten, dass die maximale Chance, dass du selbst ein Risiko für die Entwicklung der Huntington-Krankheit hast, 25% wäre (1 Chance von 4). Du wirst wahrscheinlich den HDYO-Artikel hilfreich finden, da er detaillierter beschreibt, wie das Gen in Familien weitergegeben werden kann (es gibt einen Abschnitt über die Wahrscheinlichkeit von 25%).

Deine örtliche genetische Beratung kann dir auf Wunsch mehr Informationen geben. Mehr Details über deine Familiengeschichte (z.B. wie alt deine Mutter ist, wie alt deine Tanten/Onkeln/Andere betroffene Verwandte waren, als sie Symptome der Huntington-Krankheit entwickelten), würden einem genetischen Berater helfen, dir genauere Informationen zu liefern, die auf deine familiären Umstände zugeschnitten sind. Bzgl. deiner Adressangabe aus denke ich, dass du in den USA wohnst, Cameron, so dass diese Website dir helfen kann, deinen lokalen Genetikdienst zu finden, wenn du dies weiter untersuchen möchtest.

Ich hoffe, dass das hilft, deine Frage zu beantworten, und zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren, wenn wir dir noch weiterhelfen können.

Alles Gute