Home Deutsch Anmelden oder HDYO beitreten Kinder Teenager Junge Erwachsene Eltern JHK Freunde Profis News Über uns Videos Blog Bücher Huntington Forschung Spendensammlung Veranstaltungen Stelle eine Frage Kreatives HDYO Youth Service Lokale Unterstützung Contact Us Links Bedingungen Datenschutz Sprache Sitemap Donate Store
Kinder Teenager Junge Erwachsene Eltern JHK Freunde Profis

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich testen lassen soll

April 19, 2020

Huntington's Disease Youth Organization

HDYO verfügt auf unserer Seite über mehr Informationen über die Huntington Krankheit, die für junge Leute, Eltern und Profis geeignet sind:

www.hdyo.org

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich testen lassen soll

F. Meine Mutter hat die Huntington-Krankheit und ich habe mir überlegt, mich testen zu lassen, wenn ich 18 Jahre alt werde, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das will oder nicht, weil es einen großen Einfluss auf mein Leben haben könnte, was ist euer Rat?

Hollie, Teenager, Großbritannien

Ask a question

A. Hallo Hollie

Das ist eine der größten Fragen, mit denen du dich auseinandersetzen kannst. Viele Teenager haben den Wunsch, getestet zu werden, wenn sie 18 Jahre alt werden, da sie vorher nicht alt genug sind, um den Testprozess durchzuführen. Wenn wir die gleichen Leute dann im Alter von 18 Jahren fragen, ob sie sich testen lassen wollen, werden viele ihre Meinung geändert haben, weil sie das Gefühl haben, dass es nicht der richtige Zeitpunkt für sie ist. Du bist jung und deine Gedanken werden sich bei vielen Dingen ändern, wenn du älter wirst, einschließlich deiner Gedanken über das Testen. Hab‘ das einfach im Kopf und gib dir die Zeit, darüber nachzudenken, ob du tatsächlich getestet werden willst oder nicht.

Du hast Recht damit, dass der Test eine große Entscheidung ist. Es ist lebensverändernd, aber gleichzeitig wird das normale Leben weitergehen. Ein Ratschlag, den ich jedem über das Testen gebe, ist: Wenn du dir nicht 100% sicher bist, ob du getestet werden willst, dann bist du nicht bereit. Sei dir sicher, denn du kannst es nicht mehr rückgängig machen, sobald du dein Ergebnis kennst. Nicht nur der Prozess selbst ist eine emotionale Achterbahnfahrt, sondern sobald du dein Ergebnis kennst, musst du damit leben. Ein negatives Ergebnis, d.h. keine HD für dich, ist nicht so schlecht zu handhaben, hat aber immer noch einige überraschende Gefühle, mit denen du umgehen musst. Ein positiver Test ist schwer zu bewältigen. Du musst mit deinem Ergebnis für den Rest deines Lebens fertig werden. Es ist nicht nur der Moment, in dem du dein Ergebnis hörst, auch 10 Jahre danach, wenn du dein Leben lebst, musst du in der Lage sein, mit dem Wissen zu funktionieren, dass du irgendwann die Huntington-Krankheit bekommen wirst und das ist nicht einfach. Also sei mental darauf vorbereitet. Dies sollte ein Teil deiner Entscheidungsfindung sein, ob du bereit bist zu testen oder nicht.

Andere zu berücksichtigende Faktoren sind, ob es der richtige Zeitpunkt ist. Vielleicht gehst du zur Universität oder beginnst gerade deine Karriere etc. Möchtest du den Testprozess gerade zu diesem Zeitpunkt durchlaufen? Gibt es später in deinem Leben eine passendere Zeit für dich, die immer noch in Bezug auf deine Gründe für die Testung funktioniert? Denke an all diese Dinge, bevor du deine Entscheidung triffst. Du kannst auch mit einem genetischen Berater über das Testen auf die Huntington-Krankheit sprechen, ohne den Testprozess selbst zu starten, was wirklich nützlich ist, nur um über deine Gedanken zum Testen usw. zu sprechen.

Ich hoffe, das hilft.

Matt