Wähle Deinen Hintergrund: Wähle Deinen Hintergrund: Registriere Dich, um Deine Auswahl zu speichern Schließen
Home Support Store Donate
Anmelden oder HDYO beitreten Hintergrund


Bedingungen Datenschutz Suche Sitemap Contact Us
Store Donate
Huntington's Disease Youth Organization

Wenn das Baby meines Bruders nicht die Huntington-Krankheit hat, kann ich sie dann bekommen?

HDYO verfügt auf unserer Seite über mehr Informationen über die Huntington Krankheit, die für junge Leute, Eltern und Profis geeignet sind:

www.hdyo.org

F: Ich habe eine Frage darüber, ob ich Träger dieser Krankheit sein kann.

Meine Großmutter war diejenige mit der Huntington-Krankheit und sie hatte zwei Töchter, meine Mutter und meine Tante. Beide wollen sich aus nachvollziehbaren Gründen nicht testen lassen. Meine Mutter hat einen 22-jährigen Sohn, der kürzlich ein Kind bekommen hat. Das Baby wurde auf die Huntington-Krankheit untersucht und erhielt ein negatives Testergebnis. Heißt das, dass mein Bruder Glück hatte? Heißt das, dass ich es gar nicht bekommen kann?

Marc, Teenager, USA

Ask a question

A: Lieber Marc,

Vielen Dank für deine Frage.

Um deine Frage zu beantworten sollte ich erst einmal erklären, wie die Huntington-Krankheit in der Familie weitervererbt werden kann. Wie du vielleicht weißt ist die Huntington-Krankheit genetisch bedingt, nämlich durch eine ‚Erweiterung‘ im Huntington-Gen.

Wenn jemand mit dieser Erweiterung ein Kind erwartet, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind die Erweiterung erben wird, bei 50% (für jedes weitere Kind, das sie bekommen, liegt die Wahrscheinlichkeit unabhängig davon auch bei 50%– wenn jemand zwei Kinder hat, heißt das also nicht, dass das eine Kind sie erbt wird und das andere nicht).

Das bedeutet für deine Großmutter, wenn sie die Huntington-Erweiterung hatte, kann deine Mutter sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% erben (und mit 50% nicht).

Auch wenn es tolle Neuigkeiten sind, dass das Baby deines Bruders die Erweiterung nicht in sich trägt, ändert es leider nichts an der Situation für dich, da deine Mutter (und auch dein Bruder) trotzdem eine Huntington-Gen-Erweiterung haben könnten, auch wenn das Baby deines Bruders sie nicht hat.

Ich hoffe, dass das verständlich war. Wenn du mehr über die Genmutation und wie sie in Familien vererbt werden kann herausfinden willst, könnte diese HDYO-Seite nützlich für dich sein.

Wenn du das tiefergehend besprechen möchtest, könnte es hilfreich sein, einen genetischen Berater oder Arzt aufzusuchen, der euren Familienstammbaum durchgehen und die Vererbung der Huntington-Krankheit im Detail erklären könnte. Wenn du etwas ausmachen willst, könnte diese Webseite dir behilflich sein, dein lokales genetisches Zentrum zu finden.

Ich hoffe, dass du diese Informationen nützlich findest, und zögere nicht, dich wieder bei uns zu melden, wenn du noch weitere Fragen oder Schwierigkeiten haben solltest, dein lokales genetisches Zentrum zu finden.

Die besten Wünsche,

Bill

Hinweis zum letzten Absatz der Antwort: Für Deutschland gibt es eine Liste mit den Huntington-Zentren hier