Wähle Deinen Hintergrund: Wähle Deinen Hintergrund: Registriere Dich, um Deine Auswahl zu speichern Schließen
Store Donate
Huntington's Disease Youth Organization

Wie kann ich damit umgehen, dass meine Mutter zu sehr von Dingen besessen ist?

HDYO verfügt auf unserer Seite über mehr Informationen über die Huntington Krankheit, die für junge Leute, Eltern und Profis geeignet sind:

www.hdyo.org

Wie kann ich damit umgehen, dass meine Mutter zu sehr von Dingen besessen ist? Es ist schlimmer geworden, seit sie kränker geworden ist, und ich kann damit nicht umgehen.

Ashley, 17, England

Ask a question

Liebe Ashley, Zwangsvorstellungen sind ein sehr verbreitetes Problem bei der Huntington-Krankheit & eines, mit dem Familienmitglieder schwer umgehen können. Das heißt, Deine Verzweiflung ist eine normale Reaktion auf ein sehr belastendes Symptom. Es ist nicht die Schuld Deiner Mutter, dass sie besessen ist. Es ist nicht Deine Schuld, dass Du es belastend findest.

Manchmal verrennt sich die Huntington-Person in eine Sache, inklusive der Familienmitglieder, und manchmal in alle möglichen anderen Dinge. Es ist sehr schwierig für die Person diese Zwangsvorstellungen zu kontrollieren. Oft merken sie nicht, dass ihre Besessenheit sehr belastend für die Familie ist. Mit ihnen zu schimpfen oder zu argumentieren hilft oft nicht, auch wenn die Vorstellungen offensichtlich falsch oder dumm sind.

Es gibt einige Dinge, die Du tun kannst:

Viele Teenager fühlen sich schuldig, wenn sie nicht helfen, aber alle Pfleger von jemandem mit der Huntington-Krankheit brauchen Pausen.

Als 17jähriger ist es sehr wichtig, dass Du Deine Freunde siehst, zur Schule gehst, lernst, Sport machst und all die anderen Dinge tust, die ein normaler 17jähriger tun möchte. Zeit zu finden, um diese Dinge zu tun, wird Deine Mutter nicht betrügen, aber es wird helfen, besser mit ihren Zwangsvorstellungen und den anderen Symptomen der Huntington-Krankheiten umzugehen und Dir schließlich selbst zu Gute kommen.

Manchmal kann es sehr hilfreich sein, mit jemandem zu sprechen, dem Du vertraust und der versteht, was Du durchmachst.

Ich hoffe, diese Ideen helfen Dir. Alles Gute für diese schwierige Zeit,

Andrew Churchyard