Wähle Deinen Hintergrund: Wähle Deinen Hintergrund: Registriere Dich, um Deine Auswahl zu speichern Schließen
Home Support Store Donate
Anmelden oder HDYO beitreten Hintergrund


Bedingungen Datenschutz Suche Sitemap Contact Us
Store Donate
Huntington's Disease Youth Organization

Ist es normal, dass die Bewegungen der Huntington-Krankheit an einem bestimmten Punkt aufhören?

HDYO verfügt auf unserer Seite über mehr Informationen über die Huntington Krankheit, die für junge Leute, Eltern und Profis geeignet sind:

www.hdyo.org

Meine Mutter hat die Huntington-Krankheit, und ich frage mich ob es normal ist, dass die Bewegungen an einem bestimmten Punkt aufhören, weil ich bemerkt habe, dass sie sich jetzt nicht mehr so viel bewegt aber dafür ein wenig den Bezug zur Realität verliert. Was ist passiert und was hat das zu bedeuten?

Kort, Teen, USA

Hallo Kort, danke für Deine Email.

Als erstes ist zu sagen, dass die Bewegungen etwas weniger werden, wenn die Person die Krankheit schon über einen langen Zeitraum hat. Manchmal können Medikamente die Bewegungen reduzieren, aber ich weiß nicht, ob Deine Mutter irgendwelche anderen Medikamente bekommen hat (oder die gleichen Medikamente in einer höheren Dosis). Medikamente gegen die Bewegungen können manchmal auch dazu führen, dass die Menschen etwas realitätsfremd werden.

Ich habe schon gesagt, dass Menschen auch aus anderen Gründen „den Bezug verlieren“ können. Ein Grund kann sein, dass es schwieriger ist, Informationen zu verarbeiten oder zu sprechen. Manchmal können langsamere, vereinfachte Gespräche von Pflegern die Menschen etwas mehr zurückholen.

Es ist schwierig, Dir einen genauen Rat zu geben, ohne Deine Mutter jemals getroffen zu haben, aber ich hoffe ich war in der Lage, Dir etwas zu helfen.

Die besten Wünsche

Hugh