Wähle Deinen Hintergrund: Wähle Deinen Hintergrund: Registriere Dich, um Deine Auswahl zu speichern Schließen
Store Donate
Huntington's Disease Youth Organization

Mikayla’s Geschichte - David gegen Goliath

HDYO verfügt auf unserer Seite über mehr Informationen über die Huntington Krankheit, die für junge Leute, Eltern und Profis geeignet sind:

www.hdyo.org

29. August 2015

HDYO News

Klein aber mächtig - das ist ein Klischee, das in der Gesellschaft sehr oft verwendet wird, und wenn es verwendet wird, beschreibt es das dargestellte Thema selten mit Genauigkeit. Unter manchen Umständen trifft das David-gegen-Goliath-Motto aber dennoch auf Parallelen. Unter diesen Umständen passt es zu Mikayla Hounchell, den David des 21. Jahrhunderts. Und wer ist ihr Goliath? Die Huntington-Krankheit.

Sie ist klein. Ungefähr 1,54 m. Trotz schmaler Figur ist Mikayla ein Gigant der Hoffnung, des Mutes und der Stärke. Sie ist ein David mit einer großen Bestimmung.

Mikayla hat gelernt zu kämpfen, als sie mit 13 Jahren vor der größten Herausforderung ihres Lebens stand. Wie viele Jugendliche, die mit einer Tragödie konfrontiert werden, kann sie sich an alles erinnern, was an dem Tag geschah, an dem ihre Eltern ihr etwas erzählten, was kein Kind hören will. Dass ihr Vater an einer Krankheit leidet, von der er nie geheilt werden wird - der Huntington-Krankheit.

„Ich kann mich erinnern, dass es im Januar war” sagte sie „und es war kalt. Aber ich weiß, dass mein Herz noch ein wenig kälter wurde, als meine Mutter mich zu einem Stuhl führte. Ihre Worte ´Wir müssen reden´, werden für immer in meinen Ohren brennen.“

Das Szenario, welches Mikayla beschreibt klingt dunkel, hoffnungslos … ist es jedoch nicht. Wie der Junge, der einem Riesen gegenüber steht, war Mikayla gezwungen gegen diese äußerste Dunkelheit in ihrem Zuhause zu kämpfen. Aber als die Erkrankung des Vaters ernster wurde, wurde das junge Mädchen aufgeweckter, stärker und gewillter gegen diese Gewalt anzukämpfen, die sie zu stoppen drohte. Sie tat genau das.

Dadurch gezwungen, erwachsen zu werden, in dem Moment, als die Erkrankung ihres Vaters real wurde, ist Mikayla darüber hinaus weiser als es ihrem Alter entsprechen würde. „ Ich werde mit so vielen Verantwortlichkeiten konfrontiert, die es mir ermöglicht haben, körperlich, geistig und seelisch zu reifen“, gesteht sie. Als die Älteste von drei Schwestern, war sie die erste, die über die Existenz der Huntington-Krankheit in ihrer Familie erfuhr und bis zu diesem Jahr die Einzige, die von der Manifestation der Krankheit bei ihrem Vater wusste. Jetzt, wo ihre Schwestern sich dieser neuen Realität bewusst sind, ist Mikayla ein großer Halt für die beiden Mädchen. So, wie ihre Mutter es für sie ist.“[Sie] kümmert sich um uns, als ob es ihr Job wäre - sie ist der Fels in unserer Familie“, schreibt Mikayla.

Wie für Mikayla‘s Vater, wurde seine Krankheit auch für seine Familie spürbarer, als die Huntington-Krankheit begann, die Kontrolle zu übernehmen. „Mein Vater ist in seinen frühen 40ern und er ist in dem dritten und letzten Stadium der Huntington-Krankheit“, sagt sie „er wird im frühen Herbst in ein Pflegeheim umziehen.“ Obwohl sie Angst vor dem hat, was die Zukunft für sie, ihren Vater und ihre Familie bereithalten wird, bleibt Mikayla stark; das ist alles, was sie zu tun weiß. Sie beharrt darauf, dass es ungeachtet dessen, wie düster ihre Situation von außen betrachtet scheint, einen Plan gibt, der viel größer ist als alles, was sie sich je vorstellen kann.

Furchtlos wie David wird Mikayla Hounchell weiterhin für ihren Vater, ihre Familie und ihre Zukunft kämpfen. Obwohl die Umstände ihrer Familie schwierig sind, hat Mikayla gelernt, den Segen in der Konfrontation mit der Niederlage zu finden. Die Belastungen der Huntington-Krankheit haben es Mikayla erlaubt, tiefer zu lieben, tiefgreifender zu unterstützen und mit einem viel größeren Sinn zu leben, als sie es ohne die Huntington-Krankheit gekonnt hätte.

Mit leidenschaftlichen Worten schreibt sie:

„An die Jugendlichen da draußen: Ihr seid so viel mehr wert, als das, was die Welt euch erzählt und ihr seid so viel mehr wert, als diese Krankheit, die euch Angst macht. Die Leute werden annehmen, dass ihr zerbrechlich und empfindlich seid, wegen eurer Situation mit der Huntington-Krankheit - egal ob es direkt oder indirekt sein mag – ihr seid es nicht. Ihr seid stark, ihr seid mutig, euer Herz ist gefestigt und ihr seid so viel mehr wert, als das, was die Leute zu euch sagen werden! Die Huntington-Krankheit ist hart, das ist die Wahrheit, aber wir haben dieses Leben bekommen, weil wir stark genug sind, es zu leben, auch wenn es unmöglich scheint. Ihr Jugendlichen seid stärker, als ihr es euch je vorstellen könnt, wenn ihr nur an euch selbst glaubt. Ich glaube an euch und ich glaube, dass diese Krankheit bekämpft werden kann, aber wir werden nicht zuerst besiegt.“

Lasst uns alle kämpfen wie Mikayla. Lasst uns lieben wie sie. Lasst uns leben wie sie, ein David des modernen Zeitalters.

Und damit bittet sie die Leser dieses Artikels, Gedanken und Gebete für die Hounchell-Familie zu senden. #hounchellskickhd

Hallie Kile News Team Reporter
HDYO

HDYO News

Persönliche Geschichten Huntington-Gemeinschaft