Wähle Deinen Hintergrund: Wähle Deinen Hintergrund: Registriere Dich, um Deine Auswahl zu speichern Schließen
Forum Store Donate
Huntington's Disease Youth Organization

Konferenz junger Menschen 2012 – HDA England & Wales

HDYO verfügt auf unserer Seite über mehr Informationen über die Huntington Krankheit, die für junge Leute, Eltern und Profis geeignet sind:

www.hdyo.org

In diesem März hielt die HDA (Huntington’s Disease Association; Huntingtonverband) in England und Wales ihre vierte jährliche Huntington-Konferenz für junge Erwachsene in Telford, England. Es war erneut ein ausverkaufter Erfolg mit etwa 40 jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren, die alle in Telford an diesem Wochenende zusammentrafen.

Matt Ellison

Der Samstag begann mit einem traditionellen Eisbrecher, welcher das Bewegen durch den Raum beinhaltet, das abhängig war von der Antwort, die man auf eine Frage geben würde. Dies, gefolgt von einem herrlichen Mittagessen, gab all den jungen Menschen eine Chance einander kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Nach dem Mittagessen ging es über zur eigentlichen Angelegenheit und die erste Sprecherin war die HDYO Übersetzerin Michaela Grein, die den ganzen Weg aus Deutschland kam und tapfer genug war, ihre persönlich Huntington-Geschichte mit den Zuhöreren zu teilen. Michaela war fantastisch.

Michaela’s Vortrag folgten Reden von Ed Wild (HDBuzz) und Caroline Knight ebenso wie die immer bekannten offenen Diskussionsgruppen über Genetische Untersuchung, Pflege, Kinder bekommen, Forschung und viele Themen mehr, die junge Menschen betreffen können. Am Abend genossen alle ein 3-Gänge-Menü, ein Quiz und viel Zeit in der Bar.

Am Sonntag Morgen folgten Vorträge von Ed Wild (erneut), Hanna Longworth und Becky Davis von der HDA und zuletzt Matt Ellison, der einen Vortrag über HDYO hielt. Beim Mittagessen war es an der Zeit erneut Aufwiedersehen zu sagen, als jeder nach einem weiteren fantastischen Wochenende seinen eigenen Weg ging.

Diese Konferenz bietet immer einen großartige Möglichkeit für junge Menschen, nicht nur um nützliche Informationen über die Huntington-Krankeheit zu erhalten, sondern auch um Freundschaften zu schließen und Verbindungen innerhalb der Huntington-Gemeinschaft zu knüpfen. Ich glaube, alle freuen sich bereits auf das nächste Jahr.